Mittwoch, 26.Oktober 2016

ABZ meets IOIC meets UTO-KULT

abz-ioic

 

ABZ meets IOIC meets Uto-Kult

Die ABZ, das IOIC und Uto-Kult spannen zusammen und präsentieren zwei sozial engagierte 100-jährige Filme, die das Prekariat thematisieren und die Spekulation an den Pranger stellen.

Eintritt frei, Platzzahl beschränkt.

***

Programm

19:30 Uhr

Türöffnung und Barbetrieb

 

20:15 Uhr
„Shoes“ (USA 1916, 55 min) von Lois Weber
Live-Vertonung: Taimashoe & Staubfänger
Gessica Zinni (Stimme, Gitarre) & Thomas Schärer (Keys)
http://taimashoe.bandcamp.com/

21:30 Uhr
„Verdens Undergang“ (Dänemark 1916, 77 min) von August Blom
Live-Vertonung: Massicot
Lea Jaecklin (Violine)
Simone Aubert (Gitarre)
Mara Krastina (Bass, Stimme)
Colline Grosjean (Schlagzeug)
http://massicot.eu/

***

Shoes

Die arme Verkäuferin im Warenhaus ist den ganzen Tag auf den Beinen. Dringend bräuchte sie Ersatz für ihr einziges zerfallendes Paar Schuhe, doch muss sie mit ihrem kümmerlichen Lohn ihre fünfköpfige Familie unterhalten. Durch ihre Arbeit hat sie teil am Betrieb der Konsumgesellschaft, die Stiefelchen jedoch, die ihr aus einem Schaufenster entgegenlachen, scheinen unerreichbar…

Vertont wird der sozial engagierte Film von Taimashoe & Staubfänger, die für dieses Projekt erstmals zusammenspannen. Taimashoe ist das Solo-Projekt der von Anaheim bekannten Gessica Zinni. Und hinter Staubfänger verbirgt sich der Zürcher Thomas Schärer, der für sein feinfühliges Tastenspiel bekannt ist.

Verdens Undergang

Es droht Gefahr aus dem Weltall. Ein Komet rast auf die Erde zu, die Aktienkurse sausen in die Tiefe. Rücksichtsloser Opportunismus steht sozialem Verantwortungsgefühl gegenüber und Klassenkampf trifft auf Science-Fiction mit stark apokalyptischem Einschlag.

Vertont wird dieser frühe Katastrophenfilm von der Alternativ-Tropical-New Wave-Kraut-Punk-Band Massicot aus Kalvingrad. Eine obsessive, rhythmische Gitarre, ein verzerrter Bass, eine Violine wie ein freies Elektron, eine Konstellation elektrischer Dinosaurier, importierter Ananasse, Wolkenzeichnungen, verschlungener Rhythmen und Dada-Witze. Die perfekte Mischung also, um den Film aus dem Geburtsjahr von Dada in die Gegenwart zu katapultiern.

***

Arthouse UTO / Kalkbreitestrasse 3 / 8004 Zürich

 

Eine Koproduktion der ABZ, des IOIC und von Uto-Kult.

Weitere Informationen zur ABZ:
www.abz.ch

Weitere Informationen zum IOIC:
www.ioic.ch

Weitere Informationen zu Uto-Kult:
www.utokult.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s